Beckenboden - YOGA                                                Studio Sport & Spirit

Spezielle Atemtechniken, Energielenkung, Meditation und Asanas aktivieren die erste Chakra und stärken so den Beckenboden.

Der Beckenboden ist mit den 2 untersten Chakren verbunden: Muladhara Chakra, übersetzt ‚Platz der Wurzel‘ und Svadhisthana Chakra, übersetzt ‚der eigene süße Wohnsitz‘.

Muladhara Chakra, öffnet sich zwischen Anus und Genitalien, genau am Kreuzpunkt aller Beckenbodenschichten – am Damm. Dieses Chakra resoniert mit dem physischen und energetischen Körper und bildet eine Basis für die Entwicklung des gesamten Chakrensystems und die Evolution als Seele in einem Körper. Seine starke Verbindung zu Beinen und Füßen manifestiert sein Hauptthema: stabil im Leben stehen. Durch die Füße können wir zusätzliche Energie aufnehmen und abgeben.

Das Muladhara-Chakra (Element Erde) steht in Verbindung mit solchen Ur-Instinkten wie Überlebensinstinkt und solchen grundlegenden Bedürfnissen, wie das Bedürfnis nach Sicherheit, Nahrung, Obdach, Heimat, nach einer Geborgenheit in der Familie, Zugehörigkeit zu Unseresgleichen, Sexualität und Berufung.

Wenn die Muladhara Chakra stark ist, ist der Mensch völlig verkörpert (fühlt sich zu Hause im eigenen Körper), stabil und sicher, und hat Urvertrauen sowie feste soziale Verbindungen. Nur ein geöffnetes Wurzel Chakra ermöglicht es uns, dem Leben angstfrei zu begegnen und uns auf die Erfahrung des Lebens einzulassen.

Bei Störungen und Blockierungen der Wurzel Chakra hat der Mensch geringes Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl, fühlt sich allein und ohnmächtig. Er sucht die Sicherheit in äußeren Umständen. Dadurch lebt er mit der existenzieller Angst, jederzeit könnte etwas schlimmes passieren. Angst ist sein Hauptlebensgefühl. Die Grundeinstellung zum Leben ist negativ. Sehr oft werden solche Menschen depressiv oder verfallen unterschiedlichen Süchten, seien es Drogen oder Computerspiele.

  

Hormonyoga für Frauen, Energielenkung

Hormonyoga ist eine spezielle Kombination aus Hatha-Yoga, Kundalini-Yoga und tibetischen Energietechniken. Hormonyoga balanciert auf natürliche Weise den Hormonhaushalt und lindert damit Beschwerden, wie unregelmäßige Zyklen und Symptome der Wechseljahre. Die Übungen sind einfach zu erlernen und  können bereits nach 4 Wochen zu Ergebnissen führen.  

 

In diesem Kurs praktizierst Du spezielle dynamische Übungen, die Dein Wohlbefinden spürbar steigern und  dich jünger und schlanker machen.

 

Rücken-Bauch-Beckenboden                                   Studio Sport & Spirit

 

In unserem Rücken-Bauch-Beckenboden Kurs wird die Rückenmuskulatur, insbesondere tiefe, skeletthaltende Muskulatur mit Hilfe spezieller Übungen aufgebaut und gekräftigt. Die Verspannungen werden durch Lockerungs- und Dehnübungen gelöst, die Wirbelsäule wird mobilisiert und gedehnt und der Energiefluss aktiviert. Sie verbessern Ihre Körperhaltung und integrieren die rücken-gerechten Bewegungsmuster in Ihr alltägliches Leben... Yoga- und CANTIENICA-Elemente werden in den Unterricht integriert.